Samstag, 28. Februar 2015

Anleitung Lockenmütze ( gehäkelt )


seit ich vor etwas über einem Jahr die erste Lockenmütze 
( frei Hand ohne Anleitung oder vorlagen Bild ) 
gehäkelt habe, werde ich immer wieder gefragt wie ich sie gehäkelt habe usw. 

Lange habe ich gezögert, eine Anleitung zu schreiben, weil:
- ich keine Grössenangaben machen kann, 
- keine wollempfehlung geben kann,
und zu guter letzt keine exakte maschenangabe machen kann...

DA... jeder Kopf anders ist, 
jede wolle anders ist, 
jeder anders Häkelt, 
und und und und. 
Es gibt soviele variablen... 
und da ich immer und immer wieder gefragt werde... 
( bei vorangegangenen Anleitungen  ) 
- Welche Wolle hast du genommen,.. 
wie sieht es aus wenn ich die und die nehme...? 
- Welche Nadelstärke hast du genommen? wie sieht es aus wieviele maschen muss ich machen wenn ich die und die nadelstärke nehme?
- ich möchte nicht für einen Kinder/Baby Kopf häkeln sondern für einen erwachsenen, wieviele maschen...? 
 Das sind alles fragen die ich nicht beantworten KANN! 
jeder Häkelt anders, und ich häkele meist nur eine Mütze! 

Auch aus aktuellen Anlass... 
ich mache diese "Wie mache ich eine Nudellockenmütze" nur für euch zum Privatengebrauch,.. 
wenn ich eine Massenherstellung zum Verkauf sehe, 
( wie die Eulenmütze, die bei Ebay von einer OHNE gewerbe zu haufen angeboten wird!!!!! ) 
Ist dies devintiv die Letzte Anleitung, und wird wieder gelöscht! 
Ich mache die Anleitungen gerne um euch zu zeigen wie ihr euch / eurem Nachwuchs / freunden ect eine solche Mütze häkeln könnt. 
Also bitte an die Regeln halten! 
die da wären: 
Diese Anleitung ist NUR für den Privatgebrauch! 
verkauf, weitergabe oder kopieren / verändern der Anleitung ist untersagt! 
DANKE!
( den Link hier zur Anleitung dürft ihr gerne Weiter geben, 
oder es für EUCH zum nach arbeiten Ausdrucken. )

Diese Anleitung zeigt euch lediglich die Machart einer Lockenmütze, und das sehr detaliert. 
Was ihr lediglich machen müsst ist, entweder den Kopf ausmessen für den ihr Häkeln wollt, 
oder euch im internet eine Grössentabelle raussuchen ( die es sehr häufig gibt ) und anhand derer die grösse arbeiten. 
Ihr könnt wie ihr bald feststellen werdet die Mütze ganz einfach an die gewünschte grösse anpassen da sie nicht in runden gehäkelt wird. ;) 
also nur Mut! 
Bitte Lest die Anleitung vorher einmal komplett durch, bevor ihr loshäkelt. 
Und jetzt legen wir los. :) viel spass beim Nachhäkeln! 
Über eine Verlinkung zu euren Ergebnissen würde ich mich sehr freuen!

Meine beispiel Mütze ist für ein Neugeborenes, 
ich bin dabei von einem ca. Kopfumfang ( erfahrungswerte.. :D ) von 35cm ausgegangen. 

ich empfehle generell ein etwas dickeres Garn zu nehmen, 
und für mich persöhnlich kam nur Garn in frage das ab Nadelstärke 5 etwa gehäkelt wird. ;) 
Ich habe für meine BeispielMütze 
Crelando Batikstrickgarn "Thea" genommen,
mit der Nadelstärke 5 gehäkelt. 
ich habe ca. 80g benötigt. 
( aber es ist ja eine sehr kleine Mütze! Ihr werdet ggf mehr brauchen, das kommt ganz auf die Wolle die ihr verwenden wollt drauf an  ) 

die Abkürzungen:
LM - Luftmasche,
WLM - Wendeluftmasche,
Hstb - Halbes Stäbchen,
KM - Kettmasche,
FM - Feste Masche, 

zuerst eine Luftmaschenkette solange Häkeln, wie die Mütze Hoch sein soll! 
( Wichtig,.. die Kette muss der gewünschten HÖHE
 ( strin - mitteleres Hinterhaupt ) entsprechen,
 nicht der gewünschten Breite! ) 
ich habe für mein Beispiel 21 LM gemacht,.. 
dann 2 Wendeluftmaschen, und dann in die dritte LM von rechts ein Hstb häkeln,..
jetzt wird in jede LM der ersten reihe ein Hstb gehäkelt
also in meinem Beispiel sind das jetzt 21 Hstb.
****
nun geht es gleich an die erste Locke...
und zwar wird jetzt wieder eine LM kette gehäkelt,.. 
( auch hier variere ich gerne,.. bei jeder Wolle wirkt jede Lockenlänge anders... 
ich habe z.b. einmal 10 LM + 2 WLM, oder einmal 14 Lm + 2WLM gehäkelt, um verschiedene Längen der Locken in der Mütze zu haben. ) 
 Arbeit wird gewendet, und in die 3 LM von rechts
 ( da ihr ja 2 WLM gemacht habt ) 
werden 3Hstb gehäkelt 
 und so macht ihr es mit jeder LM, 
also in jede LM jeweils 3 Hstb. 
und ihr habt eure erste Locke
angekommen am "Körper" der Mütze wird wieder in jede Masche der Vorrunde jeweils ein Hstb gehäkelt
ACHTUNG:
Immer nur ins Hintere Maschengleid einstechen,... 
also in meinem Beispiel sind das 21 Hstb. 
jetzt 2 wendeluftmaschen
arbeit wenden... 
und wieder in jede Masche der vorrunde jeweils 1 Hstb. häkeln
( Auch hier immer nur ins hintere maschenglied einstechen ) 
 in meinem Beispiel Häkele ich also 21 Hstb
 anschliessend wieder eine LM kette solange wie die Locke werden soll. 
( diesmal habe ich 14 Lm + 2 WLM genommen )
 jetzt die Arbeit wieder wenden, 
in die 3 Lm von Rechts einstechen, und dort 3 Hstb. Häkeln, 
 so wie in jede der LM kette
so habt ihr eure 2. Locke
 jetzt am "körper" der Mütze wird wieder in jede Masche der Vorrunde jeweils ein Hstb gehäkelt
in meinem beispiel also wieder 21 hstb
 arbeit wenden..., 2 WLM..
und wieder in jede Masche der Vorrunde ein Hstb.
in meinem beispiel also 21 Hstb
anschliessend wie oben beschrieben.. also eine 3 Locke Häkeln....
und wieder zurück.. ;) 
Achtung! Jede 4. Locke wird ausgelassen
 also anstatts hier die LM kette für die Locke zu Häkeln, häkelt ihr nur 2 WLM und wendet die Arbeit und Häkelt wieder zurück zur glatten seite.
die Nächste runde wird wieder eine Locke gehäkelt.. so wie oben bereits beschrieben. 
 das Muster wiederholt sich ab jetzt nur noch.. ;) 
wegen dem Gewicht der Locken, habe ich jede 4. Locke ausgelassen.
 ihr häkelt jetzt ssooooooo lange bis die gewünschte breite ereicht ist!
( und nicht vergesen immer nur ins hintere Maschengleid einstechen ) 
( in meinem Falle hab ich so gerechnet... 35cm soll sie breit sein, da wolle sich immer etwas dehnt habe ich 33/34cm genommen )
jetzt häkelt ihr 2 WLM, 
und legt die erste reihe auf die letzte reihe Übereinander
 so das ihr eine art sandwich habt.. ;) 
achtet bitte darauf das die letzte reihe der zunahme oben bei den Locken endet,..
so das ihr richtung der glattenseite zusammen häkelt
jetzt stecht ihr in die erste masche der unteren reihe, durch die erste masche der oberen Reihe, 
und häkelt so eine Feste Masche auf alle beide zusammen
 so macht ihr das Masche für Masche,
 so da sbeide Maschenreihen zusammengehäkelt werden
in meinem beispiel also 21 FM
am ende der reihe, 
mache ich 2 WLM
und wende die ganze Mütze so das die FM reihe innen liegt
 jetzt häkele ich den Mützenrand,
dieser wird mit Festenmaschen gehäkelt ( damit die Mütze halt findet auf dem Kopf ) 
auch hier müsst ihr schauen und aufsetzen / anpassen auf den kopf wo sie später passen soll 
ich habe jetzt Hier abwechselnd jeweils 1Fm dann 2 FM in ein hstb gehäkelt
 schliesst die runde mit einer KM
und häkelt wieder 1 WLM hoch,
 und auf die art häkelt ihr nun insgesamt 3 reihen FM,
dann eine KM, eine LM, 
faden abschneiden,..
jetzt den faden durch die LM ziehen.. 
fest ziehen 
 und vernähen. 
Nun müsste eure Mütze etwa so aussehen.. :
 jetzt häkelt eine LM kette,.. 
verknotet die enden jeweils und schneidet die überstehenden Fäden ab
 dreht die Mütze um, am besten zieht ihr sie auf den Kopf wo sie zukünftig sitzen soll.. ;) 
( ich habe eine Puppe genommen )
 Fasst die Locken zusammen, so das alle Locken nach unten frei liegen und keine lücke frei bleibt,
achtet auf die gleichmässigkeit, rundherum
 jetzt die LM kette drumherum legen, festbinden 
( GANZ FESTBINDEN )
 umdrehen... 
zurücktreten..
werk begutachten..
sich auf die schulter klopfen und stolz sein!
ihr habt es geschafft! 
Gratuliere zu euerer Lockenmütze!
ich freue mich über verlinkung unter diesem Posting zu eueren fertigen Mützen!
achso meiner Puppe steht die Mütze auch.. :D 
viel spass damit! 
LG 
Molly

Kommentare:

  1. Danke dir Molly!!!! Ach, die Mütze ist soooooo schööön. Freue mich wie Bolle über die Anleitung. Fühl dich mal gedrückt und geknuddelt.
    Dankeschön von Susanne :-)

    AntwortenLöschen
  2. vielen Dank.. werde mich sogleich daran wagen;-)) sieht ja ganz super aus!!

    AntwortenLöschen
  3. sowas von genial einfach!!! daaaaaaaaankeschöööööööööön :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      danke für die tolle Anleitung.
      Weißt du evtl. wie hoch die Mütze für ein 1 jähriges Kind sein müsste? So in etwa? Würde es gerne mal ausprobieren für die Tochter einer Bekannten.....

      lg

      Karin

      Löschen
  4. Was für eine schöne Mütze!!! Gut, dass ich noch ein Baby bekommen habe *lach*
    Vielen Dank für die Anregung und die super Anleitung. Schon allein die Bilder sprechen Bände und machen Lust auf ein eigenes Modell

    Liebe Grüße aus Mainz
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Wow, Molly!
    Auf diese Anleitung hab ich sooooo lange gewartet!!!!! Werde es gleich mal ausprobieren - weiß nur noch nicht genau für wen. Endweder für mich oder eben eine meiner Nichten. So cool! Danke, danke, danke!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Wow, die Mütze sieht so toll aus!
    Jetzt brauche ich nur noch passende Wolle, dann kann es los gehen.
    Vielen Dank.

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Suuuuuuuuper schöne Mütze, ich bin immer ganz begeistert wenn man sowas kann .Häkeln und Stricken kann ich nämlich überhaupt nicht.

    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  8. So, gleich am Samstag eine nachgehäkelt :) Da mir die Wolle ausging hat meine Mütze unten nun eine Feinripp-Krempe :)

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die Anleitung.Deine Mütze schaut toll aus

    Gruss Angie

    AntwortenLöschen
  10. Süßes Mützle - wird auf alle Fälle nachgehäkelt - vielen Dank für die tolle Anleitung♥
    Gruss Suse

    AntwortenLöschen
  11. liebe Molly, danke für diese witzige Anleitung und für die Freigabe für die Kinder in Nepal! Dir und deiner Familie alles, alles Liebe und viel Glück für den neuen Erdenbürger! Herzliche Grüße aus der Steiermark, Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Vielen Herzlichen Dank für die tolle Anleitung ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  13. Cool, die Mütze, wird dann gleich nachgehäkelt für meine kleine Enkelin. Danke für die Anleitung.

    AntwortenLöschen
  14. Sieht wirklich toll aus. Danke für die schöne Anleitung.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen